Autochromes die „ersten“ Farbfotografien

 

Inserat: in „Photographie und Naturwissenschaft“, 1908, Heft XXIX

(Zu dieser Zeit gehörte Mülhausen im Elsass zum deutschen Kaiserreich.)

Ich danke I.-C. Curtet für sein Einverständnis seine Urner-Autochromes auf meiner Webseite zu publizieren.

Verkaufsverpackung der Plaques Autochromes Lumière von Lumière et Jougla, nach dem 1. April 1911.

(Am 10. März 1911 kam es zur Fusion zwischen A.Lumière et ses fils und Joseph Jougla, industriel à Joinville-le-Pont).

„Route du Clausen. Urnerboden et la Clariden 3’270 m. Canton d’Uri“

linke Seite einer Stereo- Autochromplatte, 6 x 13 cm, anonym, 26. Juli 1927

Sammlung Ruedi Gisler-Pfrunder

«La route du Clausen. Le Jägerstöcke. Canton d'Uri»

inke Seite einer Stereo- Autochromplatte, 6 x 13 cm,  26. Juli 1927

«Photo anonyme. Collection J.-C. Curtet, Genève».

„Panorama du col du Clausen 1‘950 m. Canton d‘Uri

linke Seite einer Stereo- Autochromplatte, 6 x 13 cm,  anonaym, 26. Juli 1927

Sammlung Ruedi Gisler-Pfrunder

«Route du Clausen. Vue sur le Clariden 3'270 m. Canton d'Uri“

linke Seite einer Stereo- Autochromplatte, 6 x 13 cm,  26. Juli 1927

«Photo anonyme. Collection J.-C. Curtet, Genève».

«Route du Clausen. Vue du Clariden 3'270 m. Le Fätsch. Canton d'Uri»

linke Seite einer Stereo- Autochromplatte, 6 x 13 cm, anonym, 26. Juli 1927

Sammlung Ruedi Gisler-Pfrunder

„Route du Clausen - Staübifall mit Clariden - Canton d‘Uri

linke Seite einer Stereo- Autochromplatte, 6 x 13 cm, anonym, 26. Juli 1927

PS: im Zentrum das Scheerhorn

Sammlung Ruedi Gisler-Pfrunder